Sextoys in der Schwangerschaft

Kann ich Sextoys während der Schwangerschaft benutzen?

Wenn Du gerne Sextoys benutzt, gibt es keinen Grund aufzuhören, solange Du Dich einer gesunden Schwangerschaft erfreust. Viele Frauen genießen Sexhilfen während der Schwangerschaft. Aber es gibt einige Vorsichtsmaßnahmen, die Du ergreifen solltest.

Halte deine Sextoys sauber

Diese Vorsichtsmaßnahme schützt Dich vor den meisten vaginalen Infektionen. Das ist während der Schwangerschaft wichtig, da eine unbehandelte Vaginalinfektion das Risiko erhöhen kann, dein Baby zu früh zu bekommen. So hälst Du deine Sexspielzeuge hygienisch und sicher:

  • Silikon-Spielzeug, das nicht vibriert, kann durchs Kochen für fünf bis 10 Minuten oder in den oberen Korb der Spülmaschine gereinigt werden. Für diejenigen Sextoys, die vibrieren, wasche sie mit warmen Wasser (einschließlich des Griffs und der Knöpfe) am besten mit einer antibakteriellen Seife für 20 Sekunden
  • Trockne Deine Sextoys sorgfältig
  • Lagere sie an einem sauberen Ort

Du kannst auch dazu beitragen, das Risiko einer Infektion zu verringern, indem Du Deinen Intimbereich vor und nach dem Sex wäscht.

Benutze nie das gleiche Spielzeug in Deinem Anus und in Deiner Vagina

Bakterien, die in deinem Anus leben, können eine Infektion verursachen, wenn sie in deine Vagina übertragen werden, und selbst wenn Du Dein Sextoy gründlich reinigst, kann das Risiko bestehen bleiben.

Teile Deine Sextoys nicht

Das Teilen von Sexspielzeugen kann auch riskant sein, besonders wenn Du in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung bist. Die sicherste Option ist es nicht zu teilen. Wenn du jedoch einen Vibrator benutzt und ihn mit Deinem Partner teilen möchtest, benutze zumindest ein neues Kondom, das Du Deinem Sextoy umlegst.

Sei immer achtsam mit Deinen Sextoys und beobachte Deinen Körper

Jetzt, wo Du schwanger bist, stellst Du vielleicht fest, dass die Verwendung von Sextoys sexuell befriedigender ist als je zuvor. Der erhöhte Blutfluss zu Deinen Genitalien zusammen mit hormonellen Veränderungen können Orgasmen mit einem Sex-Spielzeug intensiver machen.

Das Vorspiel kann auch durch Sextoys verbessert werden. Wenn Du während der Schwangerschaft vollen, penetrativen Sex haben möchtest, können Sexspielzeuge Dir helfen, eine liebevolle Intimität mit Deinem Partner zu pflegen.

Allerdings solltest Du Sexspielzeuge nicht in voller Tiefe verwenden oder gar auf die Verwendung verzichten, wenn:

  • Dein Arzt Dir geraten hat, keinen Sex zu haben. Dies kann passieren, wenn Du eine tief liegende Plazenta hast oder wenn Du in einer früheren Schwangerschaft einen schwachen Gebärmutterhals hattest.
  • Dir gesagt wurde, dass ein Risiko für frühzeitige Wehen besteht.
  • Du eine vaginale Infektion hast.
  • Dein Fruchtwasser nicht in Ordnung ist.

Wenn Du Blutungen aus der Scheide hattest, spreche mit Deiner Hebamme oder deinem Gynäkologen, bevor Du Sextoys benutzt oder Sex hast. Eine kleine Blutung nach dem Sex bedeutet nichts, worüber man sich Sorgen machen muss. Dies kann durch den gereizten Gebärmutterhals verursacht werden. Aber es ist immer am besten vorsichtig zu sein. Sage es Deinem Arzt, wenn Du zu irgendeinem Zeitpunkt Blutungen bekommst.

Denke daran, dass ein Vibrator härter als ein Penis ist. Wenn Deine Vagina während der Schwangerschaft empfindlicher ist, sag Deinem Partner, dass er etwas sanfter mit dir umgehen muss.